Eröffnungsabend

Mittwoch, 5.10.2016, 20 Uhr, Kinowelt Diessen

Mit den youtube- Bloggern „German life Style“ und dem Dokumentarfilm „Wasserläufer“ von Beston Ismael feiert das diesjährige Kurzfilmfestival seine Eröffnung. German life Style, so nennen sich die beiden Syrer Abdul und Allaa , die sich mit ihren kurzen Filmchen als Vermittler zwischen den Kulturen sehen. Mit viel Selbstironie begegnen sie den Schwierigkeiten ihrer eigenen Integration.

Gemeinsam mit Ihnen und Beston Ismael, dessen Film „Wasserläufer“ die tragischen Auswirkungen der Flucht einer kurdischen Familie in Istanbul erzählt, spricht der BR- Moderator Thies Marsen über Flucht, Integration und die Möglichkeit der filmischen Auseinandersetzung.

Ebenso begrüßen wir an diesem Abend Torben Trulsen von dem Verein Heimatstern aus München. Die Gruppe engagierter Münchner unterstützt Flüchtlinge beim Ankommen in ihrer neuen Heimat.

German Life Style

Abdul und Allaa

Integration durch YouTube-Videos: Das ist das Motto von Allaa, Abdul und Fayez. Die drei Syrer leben seit einigen Monaten in Deutschland. Ihre Erfahrungen möchten sie weitergeben. Deshalb haben sie den YouTube-Kanal „GermanLifeStyle GLS“ gegründet. Dort geben sie Tipps und Hinweise für das Leben in Deutschland: Wie lernt man am schnellsten die Sprache? Welche peinliche Situationen lassen sich vermeiden? Einige ihrer Videos haben mittlerweile mehr als 80.000 Klicks. Aber die Drei richten sich auch an deutsche Zuschauer. Denn ihr Ziel: Deutsche und Syrer näher zusammen zu bringen.

14202742_1051349538276849_4370637664034169761_n
Heimatstern e.V.

Torben Trulsen

Das Team von Heimatstern unterstützt Flüchtlinge beim Ankommen in ihrer neuen Heimat. „Wir sehen nicht die >Flüchtlingskrise<. Wir sehen einzelne Menschen.

www.heimatstern.org

torben-200x300
Wasserläufer

Deutschland, 15 min Regie: Beston Zirian Ismael

Der 12-jährige Djudi ist mit seiner Familie vor dem Krieg aus Syrien nach Istanbul geflüchtet. Da sie dort keinerlei Unterstützung erhält, bestreitet die Familie ihren Lebensunterhalt mit dem Straßenverkauf von Wasser und Brezeln. Durch Momentaufnahmen aus ihrem Alltag enthüllt die Dokumentation ein bewegendes Familienschicksal und zeigt, welche Träume, Wünsche und Hoffnungen durch eine Flucht auf der Strecke bleiben.

Dieser Film ist entstanden, als ich mit meiner Familie Urlaub in Istanbul gemacht habe. Als ich die vielen syrischen Kinder auf der Straße gesehen habe, konnte ich nicht wegschauen und so fasste ich spontan den Entschluss, noch während meines Urlaubs diesen Film zu drehen.

photo-2-plakate